Thomas Grenz Fotografie

Bilder sammeln 0126

santa-croce_01tif.Ich verwendete eine "Minolta Riva Panorama", eine sehr leichte, kompakte, absolut jackentaschentaugliche 35mm Sucherkamera mit Autofokus. Das leicht vertieft im Kunststoffgehäuse eingebettete 4,5 /24mm Objektiv wird durch einen integrierten Schieber geschützt, dessen Entriegelung gleichzeitig die Kamera betriebsbereit macht. Es wird lediglich ein circa 12mm hoher Streifen in der Filmmitte belichtet, insofern ist das sog. Panorama eigentlich nur eine maskierte Weitwinkelaufnahme im Verhältnis von ca. 1:3. Darüber hinaus verfügt die Kamera über einen zu- bzw. abschaltbaren Blitz und einen Selbstauslöser, die Filmempfindlichkeit wird über DX Codierung automatisch ermittelt. Die Belichtungsautomatik meiner Riva funktioniert zuverlässig ohne nennenswerte Fehlerquote. Das Objektiv hat einen ziemlich hohen Lichtabfall in den Randbereichen, und die im Nahbereich weitwinkelüblichen Verzeichnungen sind recht ausgeprägt. Insgesamt dennoch eine gute Wahl für unterwegs, für schmale Gassen und weite Plätze. Der vorliegende Scan ist nicht repräsentativ, die tatsächlich zu erzielende Bildqualität mit analogen Abzügen ist höher.

Piazza Santa Croce Florenz 2013, analoge Fotografie auf überlagertem Fujichrome Filmmaterial.

 

 

 

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Thomas Grenz Fotografie

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: